Die Hüftarthrose (Coxarthrose)

Die Hüftgelenksarthrose, lat: Coxarthrose, ist eine relativ häufige Form der Arthrose. Es handelt sich hierbei um eine verschleißbedingte Erkrankung des Hüftgelenks. Normalerweise sorgt eine Knorpelschicht auf den Gelenkflächen dafür, dass keine direkte Reibung zwischen den Knochen des Hüftkopfes des Oberschenkels und der Hüftpfanne des Beckens entsteht. Begünstigt durch Fehlstellungen, falsche Belastungen oder Verletzungen kann sich der Knorpel im Laufe der Zeit abnutzen, sodass letztendlich Knochen auf Knochen reibt. Massive Schmerzen und eine stark eingeschränkte Beweglichkeit sind die Folge.

Zunächst verläuft eine Hüftrathrose jedoch erstmal völlig unbemerkt. Erste Warnzeichen können sein, dass man nach längerem Sitzen oder morgens nach dem Aufstehen beim Loslaufen und ein leichtes Ziehen oder Verspannungen in der Hüfte spürt. Dieser sogenannte Anlaufschmerz kann ein erstes Anzeichen einer Arthrose sein.

Ebenso sind Drehbewegungen, etwa beim Aussteigen aus dem Auto, kaum noch ohne Schmerzen in der Hüfte möglich. Auch das Sich-Bücken, Schuhe oder Socken anziehen fällt zunehmend schwerer.

Manche Hüftarthrose-Patienten haben bei entsprechenden Bewegungen den typischen Leistenschmerz, der nicht selten über den gleichseitigen Oberschenkel teilweise bis ins Knie ausstrahlt.

Schreitet die Hüftarthrose fort, schmerzt das Gelenk besonders nach längerer Beanspruchung. In Folge hinkt man und/oder knickt die Hüfte auf der von Arthrose betroffenen Seite leicht ein.

Im Weiteren nimmt die Beweglichkeit der Hüfte immer mehr ab. Das Spreizen und Heranziehen der Beine bereitet zunehmend Schmerzen. Der Oberschenkel lässt sich nur noch schlecht oder gar nicht mehr drehen.

Bei Überlastung des Hüftgelenks reagiert dieses mit einer Entzündung und Reizung, der eigentlichen Ursache der Schmerzen. Mediziner sprechen dann von einer „aktivierten Arthrose“.

Im Endstadium der Hüftarthrose treten selbst in Ruhe - also im Liegen oder Sitzen - Schmerzen auf. Nachts kann dies den Betroffenen den Schlaf rauben, was zu Leistungseinbußen und weiteren gesundheitlichen Problemen führen kann.

Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um sich über einen Gelenkersatz Gedanken zu machen.

Sekretariat

Ute Keppeler, Waltraud Füssl, Anja Löwe, Sabine Michling, Petra Kunze
Kontakt
Telefon 08341 42-4005
Telefon 08341 42-4002
E-Mail schreiben
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren
Dr.-Gutermann-Straße 2
87600 Kaufbeuren
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren

Chefarzt

Dr. med. Wolfgang Schnitzler
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
Schwerpunkte
Schwerpunkt 1
Kontakt
Telefon 08341 42-4005
E-Mail schreiben
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren
Dr.-Gutermann-Straße 2
87600 Kaufbeuren
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren