Wir helfen Ihnen wieder auf Beine

Bereits am ersten Tag nach der Operation beginnt die Betreuung durch die Physiotherapie. Schon auf der Überwachungsstation(IMC) werden unsere Patienten „erstmobilisiert“. Der Patient wird mit Hilfe von Therapeuten aufgesetzt, Kreislauf und Atmung werden in Schwung gebracht.


Zurück auf der unfallchirugischen Station, wird bereits am Nachmittag des ersten postoperativen Tages mit dem Bewegen des neuen Gelenks mittels Motorschiene begonnen. Diese Anwendung bekommen unsere Patienten bis zur Entlassung ein- bis zweimal täglich, um die Beweglichkeit des neuen Gelenks schnellstmöglich wiederherstellen zu können.

Damit diese sehr frühe Bewegung des Kniegelenkes nicht allzu schmerzhaft ist. Wird bereits vor der Operation noch im Vorbereitungsraum des Operationssaales ein kleiner Katheter in die Leiste gelegt. Über diesen Katheter kann dann für3-5 Tage gezielt eine Schmerzmittel an den Knie – und Oberschenkel versorgenden Nerv gebracht werden.                                


Ab dem dritten Tag finden erste Gehübungen im Gehwagen statt. Möglichst rasch wird der Patient auf Unterarmgehstützen umgestellt, damit schon bald wieder die selbständige Mobilität erreicht wird und der Patient so fit wie möglich in die Anschlußheilbehandlung entlassen werden kann.

 

 

Abteilungsleitung

Birgit Ullmann
Physiotherapeutin
Abteilung
Physikalische Therapie
Kontakt
Telefon 08341 42-3950
E-Mail schreiben
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren
Dr.-Gutermann-Straße 2
87600 Kaufbeuren
EndoProthetikZentrum Kaufbeuren